1. Preis Video: „G20 Festung Hamburg“

 

Um in den Genuss eines Bürgermedienpreises zu kommen, müssen die eingereichten Beiträge nicht direkt und unmittelbar in oder mit einem Bürgersender produziert worden sein. Wir wollen uns – und das unterscheidet uns auch von Bambi-oder Goldenen Kamera-Events – nicht ausschließlich selbst feiern und loben, sondern mit diesem Wettbewerb auch solche medialen Arbeiten würdigen, die den Grundprinzipien der Bürgermedien entsprechen, von denen wir auch etwas lernen oder davon profitieren können.

 

Professioneller alternativer TV-Journalismus ist seit über 10 Jahren das Markenzeichen des Videokollektivs GRASWURZEL.TV. Dieses Kollektiv unterstützt Aktions- und Protestgruppen,  um deren Darstellung und Erläuterung relevanter Themen möglichst authentisch und ungefiltert und somit direkt aus der Sicht der Akteure wieder zu geben.

So finden wir über die G20-Tage in Hamburg Bewegtbilder und O-Töne, die wir in den klassischen Massenmedien 2017 so nicht zu sehen und hören bekamen.

Wie bereits erwähnt, GRASWURZEL.TV ist kein klassisches Bürgerfernsehen, die hier produzierten Aktionsvideos werden ausschließlich im Internet ( Facebook, Youtube) ausgestrahlt.  Die Jury lobte beim hier ausgezeichneten Beitrag die professionelle Gestaltung und Umsetzung, v.a. aber auch die Relevanz des Themas im Hinblick auf das Motto des Bürgermedienpreises 2017.

 

Unser Glückwunsch zur Nominierung und Auszeichnung mit dem 1. Preis in der Kategorie Video geht an das gesamte Team von GRASWURZEL.TV, hier und heute vertreten durch Juliane Kremberg.

 

 

Armin Ruda

BVBM-Vorsitzender